Unser Beratungsansatz


Beratung im Institut: Ein ganzheitlicher Ansatz

In unseren Beratungsgesprächen im Institut haben wir stets das Ganze im Blick:
Vom Erstkontakt und Grundsatzüberlegungen, ob wir ein Kind testen sollten, über die Diagnose (Intelligenztest) und Beratung über das weitere Vorgehen (Diagnostik "Allgemeine Entwicklung") bis hin zur Begleitung durch geeignete Förder- und Coachingmaßnahmen. Dazu gehören für uns auch Beratungsgespräche und Weiterbildungsangebote für Eltern und andere Erziehungspartner (Erzieher, Lehrer u.a.). So begleiten wir Kinder und ihre Eltern oft über Jahre und stehen ihnen als verlässliche und vertraute Ansprechpartner in allen Fragen zum Thema Hochbegabung zur Seite. Wir begleiten auf Grundlage der Subtestwerte, der Profile der Intelligenz- oder Entwicklungstests unsere Kinder und Jugendlichen in den verschiedenen Fördermaßnahmen.

Auch führen wir Beratungsgespräche mit Eltern, deren Kind bereits in einer anderen Einrichtung getestet wurde. Oft sind Eltern mit einem Testgutachten überfordert und können damit „nicht viel anfangen“ (Zitat). Wir bieten in diesen Fällen Unterstützung und Beratung über die Aussagekraft des IQ-Gutachtens sowie weitere individuelle Fördermöglichkeiten im Rahmen der familiären Möglichkeiten.

Natürlich zeigt sich nicht bei jedem getesteten Kind eine kognitive Hochbegabung. Auch bei einer Normalbegabung (IQ um 100 Punkte) gibt der Test Aussagen her, die in der Erziehung hilfreich sein können. Erfahrungsgemäß und aufgrund der Statistik wird auch häufig eine überdurchschnittliche Intelligenz festgestellt. Hier liegt die erreichte IQ-Punktzahl zwischen 115 und 130 IQ-Punkten. Ab 130 IQ-Punkten spricht man von einer kognitiven Hochbegabung.


Individuelle Beratung von Eltern intellektuell begabter Kinder

"Ihr Kind ist hochbegabt" – diese Aussage sorgt bei vielen Eltern zunächst einmal für Unsicherheiten und Ängste. In unseren Beratungsgesprächen sowie durch gezielte Information und Weiterbildung möchten wir Eltern das nötige Rüstzeug für die Förderung und Erziehung ihres Kindes mit auf den Weg geben und ihnen helfen, gelassener und entspannter mit der Hochbegabung ihres Kindes umzugehen. Dafür gibt es zahlreiche Angebote in unserem Institut:

Eine Auswahl unserer Beratungsthemen:

  • Erläuterung und Beratung zur Durchführung eines Intelligenztests
  • Möglichkeiten zur Förderung hochbegabter Kinder im schulischen Bereich
  • Möglichkeiten zur Förderung hochbegabter Kinder im außerschulischen Bereich
  • Typische Verhaltensmerkmale hochbegabter Kinder
  • Vorzeitige Einschulung oder Überspringen einer Klasse: Vor- und Nachteile
  • Arbeits- und Lerntechniken
  • Frühzeitiges Fördern von hochbegabten Kindern im Kindergarten
  • Hochbegabung und soziale Kompetenz
Vertiefende Beratungs- und Betreuungsangebote:
  • Einzelcoaching von Kindern und Jugendlichen

Typische Fragen im Beratungsgespräch:

Mein Kind ist hochbegabt. Warum hat es dann schlechte Noten?
Wie kann ich mein Kind fördern?
Mein Kind langweilt sich in der Schule, was kann ich tun?
Mein Kind ist getestet. Wie kann ich es fördern?
Ist mein Kind hochbegabt oder hat es ADHS?
Mein Kind soll eine Klasse überspringen. Ich bin mir nicht sicher, ob das gut ist.
Deutet dieses Verhalten auf Hochbegabung hin?
Lohnt sich ein IQ-Test? Ab wann macht er Sinn?


Das Beratungstelefon im Überblick

Telefonnummer

  • Die Rufnummer des Beratungstelefons sowie die Anrufzeiten erhalten Sie über das Sekretariat.

Was ist das Beratungstelefon und für wen ist es gedacht?

  • Aufgrund hoher Nachfragen von Eltern aus dem Ausland und benachbarten Bundesländern, die nicht immer für eine Beratung den Weg nach Bochum auf sich nehmen können, haben wir dieses Telefon als Serviceleistung eingerichtet.
  • Außerdem möchten wir auch unseren Kurseltern die Möglichkeit bieten, sich an Frau Dr. Oschmann zu wenden, wenn Fragestellungen oder Probleme auftauchen - das erspart die mitunter langen Wartezeiten auf einen persönlichen Termin vor Ort.

Warum ist das Beratungstelefon kostenpflichtig?

  • Wir sind ein privates Institut, das nicht durch staatliche Gelder gefördert wird. Wir finanzieren uns über unsere Beratungsleistung, Kurse und andere Fortbildungsangebote.
  • Die telefonische Beratung handhaben wir daher genauso wie die persönlichen Beratungsgespräche im Institut und stellen den Wert unserer Expertise und Dienstleistung genauso wie jedes andere Unternehmen in der freien Wirtschaft in Rechnung.
  • Der Vorteil des Beratungstelefons: Wir können unsere Beratung über das Telefon nun minutengenau abhalten. Manchmal ist ein Problem schneller gelöst als es zunächst den Anschein macht. Ein kurzer Anruf ist hier ggf. kostengünstiger als ein fest eingeplanter Gesprächstermin vor Ort.
  • Ein kleiner Tipp: Um das Gespräch möglichst kurz und effektiv zu halten, sollten Sie sich vorher stichwortartig Ihre Fragen notieren und relevante Unterlagen (z. B. IQ-Tests, ärztliche Gutachten etc.) bereithalten.
  • Aber: Bei diffizilen Anliegen und Problemen ist ein persönliches Gespräch nicht durch ein Telefonat zu ersetzen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Einschätzung, welche Beratungsform im jeweiligen Fall die richtige für Sie ist.

Kosten

  • Die Kosten belaufen sich auf 1,99 €/min (gültig aus dem deutschen Festnetz), im Mobilfunknetz gelten ggf. andere Preise, in der Regel zwischen 1,99 und 2,99 € zusätzlich je nach Anbieter. Darauf haben wir keinen Einfluss.
  • Ein individuelles Beratungsgespräch dauert erfahrungsgemäß ca. 10 - 15 Minuten, das entspricht also ca. 20 - 30 Euro.

Der Verbindungspreis wird Ihnen kostenlos angesagt

  • Telekommunikationsunternehmen sind gesetzlich verpflichtet, eine kostenfreie Tarifansage zu schalten. Sie hören deshalb vor dem Zustandekommen der entgeltlichen Verbindung eine Bandansage, die über den Minutenpreis des Gesprächs informiert. Erst im Anschluss an die Bandansage wird der Anruf weitergeleitet.
  • Er ist erst bei erfolgreicher Vermittlung an eine Beratungskraft kostenpflichtig.

Warteschleife

  • Sollte Ihr Anruf innerhalb der kostenlosen Warteschleife einmal nicht vermittelt werden können, weil wir uns im Gespräch befinden, wird die Warteschleife nach Ablauf des kostenfreien Zeitraums beendet.
  • Bitte versuchen Sie es dann erneut. Vielen Dank!

Bei Fragen oder Interesse an einer Terminvergabe können Sie sich gerne an das Sekretariat wenden. Dort erhalten Sie auch die entsprechende Telefonnummer für die Beratung.

top