News

Hier erhalten Sie weiter unten aktuell folgende Informationen:

  • Kursausfall bis zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien)
  • ENTFÄLLT: Intern, für unsere Kurseltern: Hausmesse im Institut mit Gesprächsmöglichkeit in der Zeit vom 09.03. – 21.03.20
  • Projekttage/Bildungstage in der Karnevalszeit
  • Befristeter Workshop „Psychologie“ für Jugendliche
  • Befristeter Workshop: Motivation für weiterführende Schule (freitags, 17:30 Uhr)

ARCHIV:

  • Neu für Teilnehmer/-innen bis einschließlich 7 Jahren!: befristeter Workshop „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“
  • Befristeter Workshop: Motivation für GrundschülerInnen (donnerstags, 17 Uhr)
  • Workshop „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“ (GrundschülerInnen)
  • Hinweise zu den Rücksprachen in den Kursen
  • Start neuer Fördermaßnahmen

Kursausfall bis zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien)

Liebe Eltern,

aufgrund des Erlasses der Bundesregierung finden unsere Kurse bis zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien) nicht statt. Wir sind weiterhin für Sie per E-Mail und telefonisch erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund.

Mit den besten Wünschen und Grüßen

Dr. Birgit Oschmann


ENTFÄLLT: Intern, für unsere Kurseltern: Hausmesse im Institut mit Gesprächsmöglichkeit in der Zeit vom 09.03. – 21.03.20

Liebe Eltern,

wir veranstalten in diesem Jahr erstmalig eine Hausmesse im Institut, um verschiedene Informationen zum Thema überdurchschnittliche Intelligenz zu geben.

  • Zeitraum: täglich, in der Zeit von Montag, 09.03.20 – Samstag, 21.03.20
  • Uhrzeit: jeweils ca. 15 Minuten vor Kursbeginn bis ca. 30 Minuten nach Kursbeginn

An diesen Tagen besteht auch die Möglichkeit zum Austausch/zu Gesprächen. Ich werde in diesem Zeitraum im Regelfall vor Ort sein.

Es wird Informationen u.a. aus folgenden Bereichen geben:

  • Intelligenzprofile
  • Hochbegabung im Kindergarten/in der Schule (Merkmale)
  • Briefe/Informationen von uns an Schulen/Kindergärten/Multiplikatoren
  • Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Projekttage/Bildungstage in der Karnevalszeit

Liebe Eltern,

wir bieten in der Karnevalszeit wieder Projekttage/Bildungstage an.

AUSNAHME: Freunde, Verwandte, Schulkameraden,...auch ohne Testprofil, sind herzlich willkommen.

Für einen kleinen Beitrag in Höhe von 2,00 € pro Kind gibt es an jedem Bildungstag Pizza "all you can eat".

Bitte melden Sie sich bei Interesse für unsere Planung im Büro an oder telefonisch unter: 0234 588180 oder per E-Mail unter: info@hochbegabten-homepage.de.

Befristeter Workshop „Psychologie“ für Jugendliche

Liebe Eltern,

wir planen einen befristeten Workshop zum Thema „Psychologie“:

  • Thema: Psychologie
  • Altersgruppe: Jugendliche bis 15 Jahre
  • Zeitraum: befristet bis einschließlich Juni 2020
  • Termine: samstags, 14-täglich, in der ungeraden Woche, 14:45 – 17:00 Uhr
  • Geplanter Start: 08.02.2020

Geplante Themen:

  • Einführung in die Psychologie: Wir beginnen mit einer Zeitreise - wo liegen die Wurzeln der Psychologie und wie ist diese als Wissenschaft entstanden?
  • Allgemeine Psychologie: Grundlegende Konzepte des Erlebens und Denkens werden erkundet und erklärt.
  • Persönlichkeitspsychologie: Was macht mich zu der Person, die ich bin? Wir lernen weiterführende Konzepte der Psychologie kennen, insbesondere Emotionen und Motivation, und Mittel und Wege, diese Erkenntnisse im Alltag und in der Schule umzusetzen. Fähigkeiten der Emotionsregulation und Leistungsmotivation werden eingeübt. Bewusstsein, "The Last Frontier": Warum "sind" wir, was unterscheidet einen lebenden Menschen von einer toten Maschine und was bedeutet das für uns?
  • Experimente und Wissenschaft: Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, und wir lernen, wie wir (auch fächerübergreifend) vernünftige Wissenschaft und Forschung betreiben können und gestalten ein eigenes psychologisches Experiment.
  • Positive Psychologie und Selbstförderung: Was unterscheidet Menschen, die unter Stress und Krisen zusammenbrechen von denen, die denselben Krisen standhaft trotzen und an diesen wachsen? Konzepte der Vulnerabilität, Risiko- und Schutzfaktoren werden erläutert. Außerdem werden sehr handlungsnahe Methoden der Selbstförderung wie Achtsamkeit eingeübt.
  • Biologische Psychologie: Jeder Gedanke, jedes Persönlichkeitsmerkmal und jede Emotion hat ein neuronales Ebenbild in unserem Gehirn. Wir versuchen zu verstehen, wie aus elektrischen und chemischen Signalen eine Person entsteht.
  • Fächerübergreifendes Wissen: Neben im Alltag nutzbaren Konzepten fließen auch Bereiche der Mathematik, Biologie und Philosophie stark ein.

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Befristeter Workshop: Motivation für weiterführende Schule (freitags, 17:30 Uhr)

Liebe Eltern,

wir bieten einen befristeten Workshop an:

  • Thema: Motivation in Theorie und Praxis
  • Altersgruppe: weiterführende Schule
  • Zeitraum: Befristet bis Juni 2020
  • Termine: freitags, 14-täglich, gerade Woche, 17:30 – 19:45 Uhr
  • Geplanter Start: Freitag, 24.01.2019

Geplante Inhalte:

  • Was ist Motivation: Kennenlernen der Konzepte und Motive aus fachlicher Perspektive. Wie leiten unsere Motive uns unbewusst, wie können wir dies erkennen und bewusst Einfluss darauf nehmen?
  • Zielsetzung und Zielbindung, eigene Ziele erkennen/fokussieren: "Shoot for the moon and even if you miss, you'll land among the stars". Was ist unser "Mond", wie können wir uns erreichbare und förderliche Ziele setzen, wann können Ziele sogar schädlich sein?
  • Produktivität am PC: Wie kann man den PC nutzen, um Arbeit in der Schule und im Alltag zu erleichtern? Kennenlernen grundlegender PC-Funktionen, Tricks, Kniffe und Programme
  • Lernmotivation und das Leistungsmotiv: Was treibt uns an, in der Schule und später auch im Beruf unser Bestes zu geben? Erarbeiten von Wegen, Motivation auch über ein gesamtes Schuljahr aufrecht zu erhalten und selbst in ungeliebten Fächern zu steigern.
  • Gruppenarbeit: In der Schule und auch später im Beruf kann man sich Gruppenarbeiten nicht entziehen. Aber wie gestaltet man diese konfliktfrei, effizient und im Interesse aller? Wann macht es Sinn in Gruppen oder eben alleine zu arbeiten?
  • Zeitmanagement, Ordnung und Richtlinien: Wir erarbeiten die Rahmenbedingungen für motivierende und produktive Arbeit und lernen Wege kennen, Zeit und Raum in unserem Sinne zu gestalten. Wie haben Personen wie Benjamin Franklin, Leonardo Da Vinci und Friedrich Nietzsche ihren Tag gestaltet?
  • Selbstwirksamkeit: Wir lernen uns selbst realistisch einzuschätzen und wie man ein positives Mindset entwickelt, das uns selbst in schwierigen Situationen weiter antreibt.
  • Digitale Arbeit: Wir lernen weiterführende Methoden am PC kennen, die uns die Arbeit, insbesondere Gruppenarbeit, erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Über den Workshop erarbeitete Kenntnisse werden in einem Beispielprojekt im Bereich der Informatik eingeübt, so dass auch Programmierkenntnisse auf dem Einsteigerniveau erlernt werden.

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Archiv

Neu für Teilnehmer/-innen bis einschließlich 7 Jahren!: befristeter Workshop „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“

Liebe Eltern,

aufgrund von Nachfragen bieten wir den Workshop „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“ nun auch für Teilnehmer/-innen bis einschließlich 7 Jahren an.

  • Thema: „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“
  • Alter: bis einschließlich 7 Jahren
  • Wann: samstags, 14-täglich, gerade Woche, in der Zeit von 14:45 – 17:00 Uhr
  • Befristet: bis Mai 2020
  • Starttermin: Geplant: Samstag, 11.01.20, 14:45 – 17:00 Uhr

Kurze inhaltliche Zusammenfassung:

  • Herz - Wieso schlägt unser Herz? Wasserdruck - Wie kann man den Druck beeinflussen? Wie macht unser Körper das? (Schlauchmodell), Herztöne/Herzfrequenz selbst messen, Bau eines Stethoskops
  • Lunge - Wieso müssen wir atmen? Lungenvolumenbestimmung - Wie viel Luft passt in unsere Lunge? Vergleich zwischen Mensch und Fisch - Was gibt es für Unterschiede und warum? Funktionsmodell der Lunge selber bauen (Flaschenmodell)
  • Katastrophenschutz - Was passiert im Ernstfall? Wann brauchen wir den Katastrophenschutz? Was ist das überhaupt?
  • Muskeln - Jeden Tag ganz schön viel Arbeit Verschiedene Funktionsmodelle eines Muskels selber bauen, was sind Reflexe? Wozu brauchen wir Reflexe? (Reflextestung)
  • Knochen - Das menschliche Skelett Vergleich verschiedener tierischer Knochen, Wirbelsäulenmodelle selber bauen und vergleichen (mit und ohne „Bandscheiben“)
  • Magen-Darm-Trakt - Der Weg meines Frühstücks Wo liegen unsere Organe? (Organe positionieren), Funktionsmodell des Darms - Wie wird unser Frühstück transportiert?
  • Magen-Darm-Trakt 2 Gesunde und ausgewogene Ernährung, verschiedene Versuche dazu (Fettfleck-Probe, Stärke-Nachweis)
  • Erste Hilfe - Wie kann ich helfen? Wer kommt nach einem Notruf zu mir? (Struktur des Rettungsdienstes), Verbände, Schienen und Co. (Praktisches Training), Reanimation - Was ist das? Worauf kommt es an?

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Befristeter Workshop: Motivation für GrundschülerInnen (donnerstags, 17 Uhr)

Liebe Eltern,

wir bieten einen befristeten Workshop an:

  • Thema: Leistungsmotivation und Methoden des Lernens
  • Altersgruppe: Grundschule
  • Zeitraum: Befristet von Januar bis April 2020
  • Termine: donnerstags, 14-täglich, ungerade Woche, 17:00 – 19:15 Uhr
  • Geplanter Start: Donnerstag, 16.01.2019

Geplante Inhalte:

  • Eigene Ziele erkennen/fokussieren: Wege/Etappen zum Ziel begründen und aufstellen, zwischen langfristigen und kurzzeitigen Zielen unterscheiden, das Maß an Bedeutung für ein Ziel begreifen, mithilfe eines Log-/Tagebuchs diese Ziele festhalten und verfolgen
  • Lernmotivation in Schule und Alltag: Möglichkeiten, um die eigene Motivation zu steigern entdecken, verschiedene Methoden kennenlernen und zusammen erarbeiten, z.B. Mutmachkästchen, digitale Medien, spielerisches Lernen (beispielsweise Gameshow)
  • Selbstwirksamkeit: realistische Selbstappelle nennen, Erfolge/Misserfolge erklären, Konsequenzen erkennen, eigene Stärken und Schwächen im täglichen „Morgen“-Kreis argumentieren, u.a. durch sich selbst auf die Schulter klopfen und die der anderen wertschätzen anhand eines Ich-Posters
  • Körpersprache und positive Herangehensweisen, Brainstorming: Wie wirke ich auf andere und wie möchte ich auf andere wirken? Was kann ich tun, damit ich positiv und selbstbewusst auftrete? Mithilfe von u.a. Spiegelübungen erkennen, wie die eigene Körpersprache wirken kann
  • Durch eine gemeinsame Aufgabe begreifen, dass gegenseitiges Helfen ein Gewinn für alle Beteiligten bedeutet, besprechen, wie man sich gegenseitig motivieren, wie man seine Stärken im Team einbringen kann, Rollenverständnis in der Gesellschaft
  • Gutes Zeitmanagement: Zeitdruck richtig einschätzen können, wie man seine Zeit einplanen kann, beispielsweise mit Planern oder in Klassenarbeiten durch kluge Herangehensweisen, praktische Beispiele zum Üben von Zeitmanagement, Übungen zur psychischen Gelassenheit trotz Zeitdruck, um konzentriert bleiben zu können

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Workshop „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“ (GrundschülerInnen)

Liebe Eltern,

wir bieten einen neuen Workshop für GrundschülerInnen über 4 Monate (bis zu den Osterferien) an zum Thema „Naturwissenschaftliche Medizin, Katastrophenschutz, Experimente“.

Der Workshop wird samstags, 14-täglich, in der geraden Woche, in der Zeit von 09:45 – 12:00 Uhr stattfinden. Start ist am Samstag, 14.12.19, 09:45 – 12:00 Uhr.

Kurze inhaltliche Zusammenfassung:

  • Herz - Wieso schlägt unser Herz? Wasserdruck - Wie kann man den Druck beeinflussen? Wie macht unser Körper das? (Schlauchmodell), Herzpräparation (Hühner)
  • Lunge - Wieso müssen wir atmen? Lungenvolumenbestimmung - Wie viel Luft passt in unsere Lunge? Vergleich zwischen Mensch und Fisch - Was gibt es für Unterschiede und warum? Funktionsmodell der Lunge selber bauen (Flaschenmodell)
  • Katastrophenschutz - Was passiert im Ernstfall? (1) Wann brauchen wir den Katastrophenschutz? Was ist das überhaupt? Planspiel (Logistik im Schuhkarton)
  • Katastrophenschutz - Was passiert im Ernstfall? (2) Ernährung im Notfall - Worauf müssen wir achten? Dreckiges Wasser selber aufreinigen, Alternativen zum Kühlschrank entdecken (verschiedene Methoden vergleichen)
  • Muskeln - Jeden Tag ganz schön viel Arbeit Verschiedene Funktionsmodelle eines Muskels selber bauen, was sind Reflexe? Wozu brauchen wir Reflexe? (Reflextestung)
  • Knochen - Das menschliche Skelett Vergleich verschiedener tierischer Knochen, Wirbelsäulenmodelle selber bauen und vergleichen (mit und ohne „Bandscheiben“)
  • Magen-Darm-Trakt - Der Weg meines Frühstücks Wo liegen unsere Organe? (Organe positionieren), Funktionsmodell des Darms - Wie wird unser Frühstück transportiert?
  • Erste Hilfe - Wie kann ich helfen? Wer kommt nach einem Notruf zu mir? (Struktur des Rettungsdienstes), Verbände, Schienen und Co. (Praktisches Training), Reanimation - Was ist das? Worauf kommt es an?

Es grüßt Sie freundlich

Dr. Birgit Oschmann


Hinweise zu den Rücksprachen in den Kursen

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass die Elternrücksprachen in den Kursen im Institut in der Regel immer im Mai und im November stattfinden. Die genauen Termine erhalten Sie jeweils per E-Mail.

Bitte achten Sie daher rechtzeitig auf Ihre E-Mails.

Wir entscheiden jeweils pro Halbjahr, ob in jedem Kurs eine Gruppenrücksprache oder eine Elternrücksprache stattfindet. Bei einer Gruppenrücksprache geben die ReferentInnen einen Überblick über die bereits behandelten Themen und die weiteren geplanten Inhalte in den Fördermaßnahmen. Bei den Elternrücksprachen haben die Eltern zusätzlich die Gelegenheit, ein Einzelgespräch mit den ReferentInnen über ihr Kind zu führen.


Start neuer Fördermaßnahmen

Liebe Eltern,

unsere Fördermaßnahmen starten nicht nur jeweils zu Halbjahresbeginn.

Wir lassen immer wieder Kurse für hochbegabte Kinder während des laufenden Halbjahres anlaufen. Weitere Informationen zu neuen Kursen erhalten Sie dann jeweils an dieser Stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Birgit Oschmann


Aktualisiert am: 16.03.2020

top